New PDF release: Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse

By Hermann Staudinger

Show description

Read Online or Download Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse PDF

Best nonfiction_9 books

New PDF release: The Fainting Phenomenon: Understanding Why People Faint and

Fainting, the unexpected and sometimes unpredictable lack of cognizance, could be a scary event. whereas frequently benign, fainting can occasionally be the signal of great disease. Recurrent fainting can considerably disrupt a person’s existence, and lead them to liable to damage and, sometimes, dying. The Fainting Phenomenon, moment variation is a precious info source for someone whose lifestyles is suffering from fainting.

's Geomechanics in CO Storage Facilities PDF

CO2 catch and geological garage is obvious because the most suitable know-how to quickly lessen the emission of greenhouse gases into the ambience. Up beforehand and earlier than continuing to an business improvement of this expertise, laboratory study has been carried out for numerous years and pilot tasks were introduced.

Get Practical Hemostasis and Thrombosis, Second Edition PDF

Content material: bankruptcy 1 simple rules Underlying Coagulation (pages 1–6): Dougald M. MonroeChapter 2 Laboratory assessments of Hemostasis (pages 7–16): Steven Kitchen and Michael MakrisChapter three Laboratory overview and Thrombophilia (pages 17–24): Rajiv okay. Pruthi and John A. HeitChapter four Molecular Diagnostic techniques to Hemostasis (pages 25–36): Paula James and David LillicrapChapter five exams of Platelet functionality (pages 37–47): Paul HarrisonChapter 6 review of the Bleeding sufferer (pages 48–60): Alice MaChapter 7 Hemophilia A and B (pages 61–72): Rhona M.

Additional info for Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse

Sample text

Die Makromoleküle sind nicht linear gebaut, sonder stark verzweigt und haben kugelförmige Gestalt. Sie geben niederviscose Lösungen (sphärische Molekülkolloide). 3. Stoffe mit rernetzten Makromolekülen. Die Makromoleküle sind ebenfalls verzweigt, und zwar so, daß alle Molekülketten durch Hauptvalenzen untereinander verbunden sind. Solche Stoffe sind deshalb unlöslich und höchstens noch begrenzt quellbar. Die Analyse1 makromolekularer Stoffe wird, wie schon erwähnt, in dem vorliegenden Trennungsgang nicht berücksichtigt, da methodisch nach ganz anderen Gesichtspunkten verfahren werden muß wie bei der Analyse niedermolekularer Verbindungen.

Auf!. : Qualitative Organic Analysis. New York: Wiley & Sons 1923. SHRINER, R. L. u. R. C. FusoN: The systematic Identification of Organic Compounds. New York: Wiley & Sons 1935, im folgenden als "SHRil\"ER u. FusoN, I. " bezeichnet. : Organisch-chemische Experimentierkunst. Leipzig: J. A. BARTH 1938. 5 Vgl. LuNGE-BERL. 8. Auf!. Berlin: Springer-Verlag 1933-1935. In englischer Sprache: ALFRED H. ALLEN: An introduction to the practice of commercial organic analysis, Vol. 1. London: Churchill. Identifizierung organischer Verbindungen.

Weiter kann die Dampftension einer Flüssigkeit stark durch die Gegenwart einer anderen Flüssigkeit beeinflußt werden. , leichtflüchtige Substanzen, Siedepunkt unter 160°; 0 1 Man kann auch die Temperatur noch weiter steigern, wenn die Beständigkeit der Substanzen dies erlaubt und keine Reaktion der Komponenten des Gemisches eintritt. In besonderen Fällen können durch Destillation im Hochvakuum unter 100° noch solche Stoffe abgetrennt werden, die bei gewöhnlichem Druck bis zu etwa 220° sieden. Trennungsgang für ein Gemisch organischer Verbindungen.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 3 votes