Read e-book online Allgemeine Meteorologie PDF

By Gösta H. Liljequist (auth.), Konrad Cehak (eds.)

Dieses Buch ist als Einführung in die Meteorologie gedacht. Es informiert über die ver­ schiedenen Prozesse in der Atmosphäre der Erde. Das Buch sollte in erster Linie als Lehrbuch für den akademischen Unterricht in Meteorologie dienen, kann aber auch in anderen Wissenschaftszweigen, wie z. B. in der Geographie, Verwendung finden. Für das Verständnis des Buches sind nur die Gymnasialkenntnisse der Mathematik nötig. Selbst Leser ohne eigentliche Mathematikkenntnisse können sich daraus das Wesentliche aneignen. Die ersten 22 Kapitel des Buches kommen in logischer Abfolge; es werden zunächst die einfachen meteorologischen Grundbegriffe eingeführt, die im folgenden angewendet werden. Die Schlußkapitel 23 bis 27 haben einen mehr vervollständigenden und informativen Charakter. Die schwedische Ausgabe dieses Buches erschien 1962 und wurde seither als Lehrbuch im Meteorologiestudium an schwedischen Universitäten verwendet. Mit den dabei ge­ wonnenen Erfahrungen wurde die deutsche Ausgabe überarbeitet und modernisiert. Außerdem wurde das Buch in mancher Hinsicht für Studierende in Mitteleuropa an­ gepaßt, vor allem, used to be die Diskussion der Wetterlagen und die Illustrationen betrifft. Universitätsdozent Dr. Konrad Cehak, Wien, hat nicht nur die Übersetzung vorgenommen, sondern hat auch große Teile der Revision des Buches ausgeführt. Ich bin für die frucht­ naked und angenehme Zusammenarbeit, die wir dabei hatten, sehr dankbar, ebenso auch meinen schwedischen Kollegen für viele Ratschläge während der Abfassung des Buches. Besonders möchte ich meinen Dank Herrn Professor Tor Bergeron und Universitätslektor Birger Svensson, Uppsala, ausdrücken. Gösta H. Li/jequist Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung four Die Gasgesetze 2. Einheiten für Temperatur und Druck four 2.1.

Show description

Read Online or Download Allgemeine Meteorologie PDF

Similar nonfiction_10 books

Download e-book for iPad: Microquasars: Proceedings of the Third Microquasar Workshop by Josep Martí (auth.), A. J. Castro-Tirado, J. Greiner, J. M.

The 3rd Microquasar Workshop (or the 'Fifth' Workshop on Galactic Relativ­ istic Jet Sources), used to be held in Granada, Andalucia (Spain) on 11-13 September 2000. the purpose of this workshop in Granada, following the former Microquasar Workshops in Greenbelt (1997) and Paris (1998) and the Workshops on galactic resources with relativistic jets in Jodrell financial institution (1996) and Milton Keynes (1998), used to be to target the theoretical and observational features of microquasars.

Specification and Verification of Concurrent Systems by Pierre America (auth.), C. Rattray MSc (eds.) PDF

This quantity includes papers offered on the BCS-FACS Workshop on Specification and Verification of Concurrent platforms hung on 6-8 July 1988, on the college of Stirling, Scotland. Specification and verification ideas are enjoying an more and more very important function within the layout and creation of useful concurrent platforms.

Download PDF by Usha Goswami (auth.), Valéria Csépe (eds.): Dyslexia: Different Brain, Different Behavior

Dyslexia: varied mind, varied habit is meant for somebody with an curiosity in how processing deficits of the constructing human mind could give a contribution to mess ups in interpreting and spelling. Readers will find out about how various mind job measures can assist to appreciate the complexity of language particular and area common services underlying interpreting, how abnormal mind buildings should be accountable for mess ups within the examining functionality, and the way the mind task trend of dyslexics might switch from youth to maturity.

Get Neurohumoral Coding of Brain Function PDF

It truly is certainly a excitement to welcome all of you to this Inter­ nationwide Symposium at the Neurohumoral coding of mind functionality. a lot of you could have undertaken a really lengthy journey as a way to move swords with probably the most interesting concerns in all the neurosciences. Of specific delight during this example is the geographical illustration of the sciences with participants the following from Europe and the Americas - South, critical and North.

Additional resources for Allgemeine Meteorologie

Example text

Die kalte und damit schwerere Luft bildet dabei eine "Kalt1ufthaut"' von einigen zehn Metern Dicke, die leicht bei zunehmender Windstärke aufgerissen werden kann, es kommt dann zur Mischung mit der wärmeren Höhenluft. Bei einem frischen Wind kann sich diese Kaltluftschicht überhaupt nicht bil- 35 den. Schwacher Wind bringt daher größere Temperaturkontraste zwischen Tag und Nacht als frischer oder starker Wind. h. vom Transport von warmer oder kalter Luft durch die horizontale Luftströmung. Dabei wird warme Luft durch kalte ersetzt oder umgekehrt.

In den oberflächennächsten Schichten variiert die Temperatur in großen Zügen gleichartig mit der Temperatur an der Oberfläche, aber die Amplitude wird mit zunehmender Tiefe rasch kleiner, gleichzeitig verschiebt sich die Phase, 34 in diesem Fall verspätet sie sich. h. der Unterschied zwischen höchster und tiefster Temperatur, ab. Der tägliche Gang verschwindet schon in einer Tiefe von der Größenordnung 1 m, der Jahresgang etwa in 10 m. In etwa 10 m Tiefe ist also die Temperatur während des ganzen Jahres konstant und sehr nahe dem Jahresmittel der Lufttemperatur.

Das Nachhinken der Thermometer (Trägheit der Thermometer). a) Es wird angenommen, daß die Lufttemperatur plötzlich von Tl auf T 2 sinkt. Infolge der Trägheit des Thermometers wird eine ausgeglichenere Temperaturänderung abgelesen oder registriert. Der Trägheitskoeffizient a gibt die Zeit an, die notwendig ist, um die ursprüngliche Temperaturdifferenz um rund 63 % zu reduzieren. Für ein Quecksilberthermometer ist a = 50 - 60 Sekunden, ftir ein Thermoelement 0,1 - 3 Sekunden und ftir einen Birnetallthermographen 20 - 30 Sekunden.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 19 votes