Abwasserwirtschaft in Österreich. Die Abwasserwirtschaft in by Dipl.-Ing. Dr. Reinhard Liepolt, Oberbaurat Dipl.-Ing. Otto PDF

By Dipl.-Ing. Dr. Reinhard Liepolt, Oberbaurat Dipl.-Ing. Otto Koziel (auth.)

Show description

Read or Download Abwasserwirtschaft in Österreich. Die Abwasserwirtschaft in Kärnten PDF

Similar german_4 books

Download e-book for kindle: Kritische Untersuchung der Entwickelung der by Friedrich Janssen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

New PDF release: Der Bauratgeber: Handbuch für das gesamte Baugewerbe und

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Dynamische Systeme in der Ökologie: Mathematische Modelle - download pdf or read online

". .. Das vorliegende Buch ist leicht lesbar und anschaulich geschrieben und kann daher mit gutem Gewissen sowohl interessierten Mathematikern als auch Biologen empfohlen werden. " ok. Karigl. Internationale Mathematische Nachrichten, Wien

Extra info for Abwasserwirtschaft in Österreich. Die Abwasserwirtschaft in Kärnten

Example text

1 his 3). Weiters ist die Gurk von der Miindung der Metnili his zur Glan stark bela stet, insbesondere mit den Abwassern von Briickl, welcher Zustand jedoch schein bar starken Schwankungen infolge sto6weiser Abwasserabgabe unterworfen ist. 3' 35 Die Einmiindung der G I a n verschlechtert die Wassergiit" der t;~rk noch bedeutend nnd tritt bis zu ihrer Miindung in die Drau keine Verbesserung ein. 1m Vergleiche mit der Wassergiite der Drau in diesem Abschnitte erscheint jener der Gurk doppelt SO sthledlt.

An allen iihrigen kleineren Gewiissern, soweit diese im Zusammenhange mit der Ahwasserwirtsruaft zu erwiihnen sind, hestehen keine durdlgehenden Regulierungen und sind die MaBnahmen zur Regeltmg der Wasserfiihrung auf ortliche Verhauungen hesruriinkt. Es sind dies die Gossering uud der Notschhach als lillksufrige und die Gailitz als rerlItsufriger Zuhringer der Gail, srulie6liru der in den Millstiittersee miiudende R i e g e r hac h und die in den Ossiamersee miindende Tiehel. ickt wird. AIle ,genannten Gewasser weisen, soweit slie nieht natiirliehe Hoehufer besi~en oder auf Hoehwasser reguliert sind, beim Ablauf der Hoehwasser groBere oder geringere Ausuferungen auf, denen dieselbe Bedeutung, wie den bereits emgangs an der Drau erwahnten, zukommt.

3 Liepolt u. se aher in den meiBten Fallen fast unwirksam i,st. 1m einzelnen verteilen sieh die AbwaBBervorhehandlungen auf :31 mechanische und 2 ehemische. Von den mechani~chen sind 15 Fangstoffma"chinen, 2 Ahse~riehteranlagen, 13 Klaranlagen und ] Klarte,ich. Fiir die Siedlungsahwa,sserreinigung stehen keine GroBklaranlagen zur Verfiigung, und werden di,e Abwas6er landwirtschaftlich nieht verwertet. Sow,eit eine Vorklarung erfolgt, 60 geschieht die8 in Hausklargruhen, welche aber in de,r Hegel unzulanglieh iBt.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 27 votes